Neue Wege in der Mädchen*arbeit ~fem. Woche

Datum/Zeit Date(s) - 04/11/2020 - 05/11/2020 09:00 - 16:00

Veranstaltungsort Haus der Jugend

Zum Kalender hinzufügen

Neue Wege in der Mädchenarbeit

Im Laufe der 45 Jahre, die es (feministische) Mädchenarbeit nun gibt, können wir deutliche Veränderungen in Konzepten, Zielsetzungen und den Adressat*innengruppen beobachten. Der Workshop, der sich u.a. an Pädagog*innen und Ehrenamtliche* in der Mädchen*arbeit richtet und als Bildungszeitseminar anerkannt ist, beschäftigt sich insbesondere mit den Thematiken:

All diese Veränderungen erfordern eine umfassende Reflexion und Neupositionierung von Mädchen*arbeit: inhaltlich, politisch und bezüglich der Zugänge zu Mädchen*. Darum soll es in dem geplanten Workshop gehen. Wo stehen wir in Bremerhaven mit der Mädchen*arbeit? Was sind wichtige Anliegen für Mädchen*? Wo wollen wir gemeinsam hin? Wie können wir das angehen?

 

Drin. Claudia Wallner | Referentin* , Autorin*, Praxisforscherin*

Ihr Profil:
„Das Leben heute zu verstehen und zu gestalten – individuell und gesellschaftlich – ist auf neue Art und Weise kompliziert: kapitalistische, rassistische und patriarchale Strömungen wirken ineinander und führen zu sich verschärfenden sozialen Verhältnissen. Angst wird vermeintlich oder tatsächlich zu einem globalen Gefühl einer Nation und richtet sich in wachsenden Teilen der Gesellschaft gegen alles, was „nicht normal“ ist, was den als allgemein gültig angenommenen Normen nicht genügt. Geschlechterverhältnisse müssen in diesen miteinander verschränkten und wirkenden Dynamiken verstanden und verändert werden“ … (aus https://www.claudia-wallner.de/profil/)

Infos und Anmeldung bei :

Melanie Rosenwirth, Jugendbildungsreferentin
Tel. 0471/92231-14
Mobil: 0160/8405025
melanie.rosenwirth@arbeitundleben-bhv.de

oder per Mail unter info@feministische-woche.de


Lade Karte ...

Weitere Infos

Veranstaltungsort Haus der Jugend

Kategorien

Infos zum Ersteller

EventID: 5040

Infos zum Ersteller

Kontakt Name: admin

Kontakt Mail: info@juka-bremerhaven.de

Die Verantwortung für denn Inhalt liegt beim Ersteller . Bei Problemen oder Fragen zur Veranstaltungen, können sie und eine E-Mail senden (info@juka-bremerhaven.de). Bitte geben sie die "Event ID" und der Name der Veranstaltung.')